Hab und Gut


Hab und Gut

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hab und Gut — Hab und Gut, das; [e]s {{link}}K 13{{/link}} …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Mein Hab und Gut. — См. Добро …   Большой толково-фразеологический словарь Михельсона (оригинальная орфография)

  • um Hab und Gut bringen — ausbeuten; schröpfen; abmelken (umgangssprachlich); ausnützen; zur Ader lassen; ausnutzen; arm machen …   Universal-Lexikon

  • Hab — 〈n.; nur in der Wendung〉 Hab und Gut Habe, Besitz * * * Hab: in der Fügung H. und Gut (geh.; alles, was jmd. besitzt: sein ganzes H. und Gut verschenken). * * * Hab: in der Fügung H. und Gut (geh.; alles, was jmd. besitzt): sein ganzes H. und Gut …   Universal-Lexikon

  • Gut — das; [e]s, Güter; sein Hab und Gut; vgl. aber zugutehalten usw …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gut — Das Substantiv Gut bezeichnet: ein Ortsteil von Ottobeuren im Landkreis Unterallgäu, Bayern, siehe Gut (Ottobeuren) eine deutsche Grindcore Band, siehe GUT (Band) einen landwirtschaftlichen Betrieb, siehe Gutshof in den Rechtswissenschaften einen …   Deutsch Wikipedia

  • Gut — Das höchste Gut der Welt ist das jedem einzelnen Liebste, d.h., es bedeutet für jeden etwas anderes. Ursprünglich handelte es sich um einen rein philosophischen Terminus, später wurde eine in allen Literaturgattungen (einschließlich Volkslied und …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Hab — Ha̲b nur in Hab und Gut geschr; die Dinge, die jemand besitzt: sein gesamtes Hab und Gut verlieren …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Gut [4] — Gut (das G.), ein Besitztum, Grundbesitz, Landgut (geschlossene Güter als unteilbarer Grundbesitz), s. Landwirtschaftliche Betriebserfordernisse. Auch ein Vermögen überhaupt, wobei man unbewegliches und bewegliches G. unterscheidet (Hab und G.).… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gut (Adj.) — 1. Ai, wor gât äss de Rât. – Schuster, 596b. Ei, wie gut ist die Ruth . 2. All gôd mit, see de Maid, dô kreg se n Snîder. (Ostfries.) – Hoefer, 709; Havukalender, III; Eichwald, 1252; Bueren, 35. 3. Allamân gud, man ham sallaw dâch bâst. (Amrum.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.